Treuhänderfunktion

Ein erforderlicher begrenzter Personalabbau wird nicht selten unter Nutzung des mittlerweile als „Doppelte Freiwilligkeit“ bekannten Instrumentes angestrebt. Dabei erhalten Mitarbeiter, die sich im Rahmen eines entsprechenden Kontingentes melden, häufig finanziell attraktive Angebote, wenn Sie einer einvernehmlichen Aufhebungsvereinbarung zustimmen. Problematisch kann  es  für eine weitere langfristige Zusammenarbeit werden, wenn es wegen ausgeschöpftem Kontingent oder aufgrund von Ausschlüssen zu einer Ablehnung durch den Arbeitgeber kommt, der Mitarbeiter aber seine Veränderungsbereitschaft erklärt hat.

Hier bieten wir uns als Treuhänder an, um die Anonymität in dieser sehr sensiblen Phase sicherzustellen. Dabei verfügen wir sowohl über Erfahrung im Handling eines Verfahrens nach dem „Sprinter-Prinzip“ als auch nach dem „Losverfahren“. Gerne beraten wir auch zur detaillierten Planung und Umsetzung.