Finanzielle Absicherung und Vermittlungserleichterungen

Sie müssen eine Betriebsänderung vornehmen, einen Betrieb oder Betriebsteil schließen oder Betriebe zusammenlegen? Die Mitarbeiter, die vom Personalabbau betroffen sind, können aber aufgrund von Weiterbildungsbedarf oder sonstigen Hindernissen nicht kurzfristig im Arbeitsmarkt unterkommen?

Dann ist die Transfergesellschaft die richtige Wahl. Ihre Mitarbeiter erhalten von unserer Transfergesellschaft einen auf maximal 12 Monate begrenzten, befristeten Arbeitsvertrag und scheiden gleichzeitig aus Ihrem Unternehmen aus. Finanziert wird dieses Instrument überwiegend durch das Transfer-Kurzarbeitergeld des Bundes. Während der Laufzeit können sich die Mitarbeiter voll auf ihre berufliche Neuorientierung konzentrieren („Kurzarbeit Null“) und werden dabei durch ein fundiertes vermittlungsorientiertes Konzept von unseren Beratern tatkräftig unterstützt.

Das Instrument der Transfergesellschaft ist auf Vermittlungserleichterungen ausgerichtet: Betriebspraktika, Qualifizierungsmaßnahmen, Probearbeitsverhältnisse und die Möglichkeit der Rückkehr in die Transfergesellschaft im Rahmen der Laufzeit erleichtern den Eintritt in den Arbeitsmarkt, weil die finanzielle Sicherheit, welche die Transfergesellschaft bietet, nicht vorzeitig aufgegeben werden muss.

Bei entsprechender Laufzeit der Transfergesellschaft erreicht das Institut zur Entwicklung beruflicher Perspektiven Platzierungsquoten von über 90 %.