Unterstützung in der Entscheidungsfindung

In den Unternehmen vollziehen sich permanent Veränderungen, die Auswirkungen auf Sie als Mitarbeiter haben. Aufgaben werden anders zugeordnet, an andere Standorte verlagert, verändern sich in der Bearbeitung oder entfallen völlig. Neue Aufgaben kommen hinzu. Zunehmend werden Sie als Mitarbeiter gefordert, den persönlichen Umgang mit den sich daraus ableitenden Konsequenzen eigenverantwortlich mitzugestalten. Viele Unternehmen bieten in dieser Situation in Abstimmung oder auf Initiative des Betriebsrates „Orientierungsberatungen“ an. In mehreren Sitzungen werden dabei alle Aspekte beleuchtet, die mit beruflicher Veränderung einhergehen. Ob Sie eines der sogenannten „Altersinstrumente“, wie Altersteilzeit, Vorruhestand oder Überbrückungsgeld nutzen wollen, oder vor der Frage stehen, eine Aufhebungsvereinbarung zu treffen, oder aber eine Versetzung anstreben oder ob Sie einen Verbleib mit veränderter Arbeitsorganisation anstreben – das hat für Sie und Ihre Angehörigen massive Auswirkungen.

Wir können und wollen Ihnen eine Entscheidung nicht abnehmen. In den ergebnisoffenen Beratungen, zu denen Sie auch Angehörige mitbringen können, wollen wir Ihnen die notwendige Sicherheit für eine qualifizierte Entscheidung geben. Dabei bringen wir auch unsere Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Arbeitsmarkt ein. Hinzu kann auch eine Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Weiterbildungen kommen.

In aller Regel bleibt die Nutzung der Orientierungsberatung gegenüber dem Arbeitgeber anonym und wird über Gutscheine, die entweder von den Vorgesetzten, der Personalabteilung oder von den gewählten Betriebsratsmitgliedern zur Verfügung gestellt werden, vorgenommen. In 3 – 5 Terminen, die innerhalb von 4 – 6 Wochen von Ihnen wahrgenommen werden, erfolgt die Beratung.

Inzwischen haben wir so mehr als 5.000 Menschen geholfen, eine fundierte berufliche Entscheidung zu treffen.